Ein Gemüsegarten sorgt für Bewegung, und das Gemüse ist sehr Gesund

Ein eigener Gemüsegarten ist gerade bei den steigenden Preisen und mit Schwermetallen, Dioxinen und Pflanzenschutzmitteln belastetem Gemüse eine wahre Goldgrube und Garant für gesunde Ernährung. Im Endeffekt ist man selbst für die Qualität seiner Pflanzen verantwortlich. Es muß nicht immer die chemische Keule sein, sondern es gibt auch andere Methoden, um zu hochwertiger Kost zu kommen. Auf jeden Fall hat man mit einem Gemüsegarten immer ausreichend frisches Gemüse zur Verfügung. Frischer geht es eigentlich nicht mehr, zudem macht die Arbeit auch noch Spaß. Nicht vergessen sollte man auch den einmaligen Geschmack von selbst erzeugtem Gemüse, denn es kann viel länger reifen als normalerweise üblich. Ein Grund weswegen die Tomaten im Supermarkt so nach Nichts schmecken. Sie müssen fast Grün geerntet werden, damit sie während des Transports nachreifen können und knackig beim Verbraucher ankommen können. Das geht zu lasten des Geschmacks. Die Tomaten im Gemüsegaren oder Gemüsebeet hingegen können die volle Kraft der Sonne "tanken" bevor sie geerntet werden. Aber man sollte nicht vergessen, daß man auch etwas Zeit für den Garten einplanen sollte, denn die Pflanzen erfordern fast tägliche Pflege. Es ist daher nur für Menschen geeignet die wirklich Spaß an der Gartenarbeit haben.

gemuesegarten-gurke-anlegen

Einen Gemüsegarten anlegen

Der Frühling kommt meist schneller als erwartet und so sollte man daher Rechtzeitig mit den Vorbereitungen für die neue Gartensaison beginnen. Man sollte beispielsweise festlegen, welches Gemüse man anbauen möchte und den Fruchtwechsel berücksichtigen. Auf diese Weise verhindert man ein vorzeitiges auslaugen des Bodens sowie kränkelnde und schwächelnde Pflanzen. Wichtig ist auch viele verschiedene Sorten zu kultivieren, denn eine Mischkultur sorgt ebenfalls für eine bessere Nutzung der Nährstoffe und somit starke Pflanzen. Das Aussehen vom Gemüsegarten selber ist an keine Vorgaben gebunden, man kann seiner Kreativität freien Lauf lassen. Meistens werden mit dem Gemüse auch gleich etwas Blumen eingesetzt, um ein farbenfrohes Umwelt zu schaffen was auch die Seele erfreut. Nebenbei hat man somit auch immer frische Schnittblumen.

Den Ertrag vom Gemüsebeet erhöhen

Auf keinen Fall sollte man mit Pflanzenschutzmitteln arbeiten, um den Ertrag zu steigern. Lieber etwas weniger ernten aber dafür gesundes Gemüse ernten. Mögliche Maßnahmen um gesunde Pflanzen zu erhalten sind Düngemittel, bessere Pflanzensorten und intensivere Pflege. Fast für jede Pflanzenart gibt es darauf abgestimmte Dünger, welche nach Anleitung dosiert und eingesetzt werden können. Prinzipiell sind sie alle Stickstofflieferanten, angereichert mit verschiedenen Vitaminen und Mineralien. Es muß allerdings nicht immer der teure Dünger aus dem Fachgeschäft sein. Auch Pferdemist vom Bauern oder Komposterde sind mehr als gleichwertiger Ersatz. Neue und widerstandsfähigere Pflanzensorten ehöhen ebenfalls den Ertrag im Gemüsegarten, da sie resistenter gegen Krankheiten sind und äußere Umstände wie viel Hitze, karge Böden etc. besser verkraften. Nicht zu unterschätzen sind außerdem Pflegemaßnahmen wie gießen, Boden auflockern, schwache Pflanzen entfernen, nachdüngen, Unkraut entfernen ...

Schädlinge und Nützlinge erkennen

Ganz verhindern kann man den Befall der Pflanzen mit Schädlingen eigentlich nicht. Man sollte zu einseitige Bepflanzung vermeiden, um Nutztieren Lebensraum zu bieten. Vögel vertilgen beispielsweise unmengen an Käfern, Raupen, Motten und viele weitere Schädlinge. Bekannt ist auch der Marienkäfer, der sich an Blattläusen sattfrißt. Weitere Schädlinge sind Nackschnecken, Mäuse, Möhrenfliege, Kohlfliege und Schmetterlinge. Teilweise kann man sie mit Netzen und Absperrungen am erreichen der Pflanzen hindern oder aber man legt Fallen aus. Hier wird auch deutlich, daß ein Gemüsegarten viel Pflegeaufwand verursacht, denn der beste Schutz ist ein absammeln von Schnecken, Raupen etc. Manchmal gibt es aber auch natürliche Gegner wie beispielsweise der Einsatz von Zwiebelgewächsen gegen die Möhrenfliege.



Die Blattlaus befällt gerne Pflanzen im Gemüsegarten, hier allerdings auf einem Apfelbaum.

gemuesebeet-erdbeeren-anbau

Darf in keinem Gemüsegarten fehlen, die Erdbeere ist sehr Schmackhaft und leicht anzubauen.

Krankheiten der Pflanzen bekämpfen

Vorsorge ist die beste Methode, um einen Befall mit Pilzen, Viren und Bakterien zu verhindern. Hier zeigt sich auch wie wichtig es ist in Mischkultur anzubauen, denn eine Verbreitung der Krankheit wird so im Gemüsegarten erschwert. Befallene Pflanzen sollte schnellstmöglich entfernt und vernichtet werden. Wichtig ist auch die Auswahl des Saatguts, denn viele Sorten wurden schon von Haus aus resistent gegen bestimmte Pilze und Viren gemacht. Man sollte außerdem alles dafür tun die Pflanzen zu kräftigen, denn mit kräftigen und gesunden Pflanzen wird man weniger Probleme haben.

Welches Pflanzen sollte man anbauen?

Die Auswahl an Gemüsesorten ist riesig, man hat fast die Qual der Wahl. Letztendlich entscheidet der persönliche Geschmack wofür man sich entscheidet. Beliebt sind folgende Sorten: Kopfsalat, Feldsalat, Eissalat, Mangold, Löwenzahn, Spinat, Blumenkohl, Broccoli, Grünkohl, Kohlrabi, Rosenkohl, Rotkohl, Sellerie, Möhren, Radieschen, Rote Beete, Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch, Erbsen, Bohnen, Gurke, Kürbis, Tomate, Mais, Spargel und Rhabarber.

Woher bekommt man Saatgut?

Hochwertige Samen für das Gemüsebeet bekommt man teilweise im Supermarkt, Gärtnerei oder der Gartenabteilung im Baumarkt. Die Preise sind angemessen und moderat, wenn man bedenkt wie ergiebig schon kleinste Samenmengen sind. Noch günstiger ist es, wenn man sich selber einen Samenvorrat von der vorherigen Saison anlegt. Dazu puhlt man einfach die Samen aus Tomaten, Gurken etc. und trocknet diese. Im nächsten Jahr kann man diese Saat dann in den Gemüsegarten ausbringen.

Information
Nützliche Produkte für die Pflege vom Garten und deren Pflanzen wie Dünger, Gartengeräte, usw. kann man schnell und günstig im Online Shop   bestellen und kaufen. Auch Bücher können mit umfangreichem Wissen und Informationen helfen eine grüne Oase zu schaffen. Fachbücher   Prachtvolle Blumensträuße zum verschenken gibts hier im. Blumenversand  
Ameisen tragen zur Vielfalt im Garten bei, sind aber eher Schädlich
Der Kartoffelkäfer kann ganze Felder leerfressen
Ziel sollte sein Schädlinge im Garten erst gar nicht entstehen zu lassen
Ein Gemüsegarten sorgt für Bewegung, und das Gemüse ist sehr Gesund
Die Früchte der Esskastanie sind besonders zu Weihnachten beliebt
Mitglied Login


Benutzername

Passwort

Passwort vergessen?
Registrieren
Angemeldet bleiben

 
  Mitglieder On: 0
  Reg. Mitglieder: 10
     
Bildergalerie

Suche
Anzeigen
;
;
 Abo´s verschenken
« 10/2017 »
 MoTuWeThFrSaSu
01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Termin eintragen

Lexikon
 Gartenbedarf - ...
 Gärtner & Garte...
 Gärtnerei - Gün...
 Landschaftsbau ...
 Blumensamen Ver...
 Gartenholz mit ...
 Gartenwerkzeug ...

A LEXIKON B
C D E F G H
I J K L M N
O P Q R S T
U V W X Y Z

Eintrag vornehmen

Neueste Mitglieder
 Gärtner65
 roli
 abc_test
 Sachse
 anny
 rosenknospe
 subhadip
 master
 hcpldir
 Marco
Wer ist der Beste?
[No Description entered]
Haftungsausschluss / Datenschutz / AGB / Impressum
Fisch Süßwasser
Letztes Update am 07 September 2017
Fisch Süßwasser
Achtung: Bei Links die mit * gekennzeichnet wurden, handelt es sich um Affiliate Links. Hinweis: Mit dieser Haus / Garten Homepage stellen wir nach bestem Wissen und Gewissen viele Tipps, Informationen und Hilfen bereit. Eine Haftung für diesen Ratgeber wird allerdings nicht übernommen. Alle Maßnahmen erfolgen immer auf eigene Gefahr. Die Meinung der Mitglieder spiegelt zudem nicht immer unsere Eigene wider. Wir sind immer bemüht diesen Homepage Ratgeber mit Forum / Portal, Lexikon, usw. immer auf aktuellem Stand zu halten. Fremde Hilfe wird aber gern angenommen. Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte. [ Kontakt ]