Eine Hecke dient in erster Linie als Sichtschutz und Begrenzung

In fast jedem Garten sieht man heutzutage eine blühende, schnellwachsende oder immergrüne Hecke, da sie als Begrenzung und gleichzeitig Sichtschutz dienen soll. Eine Hecke sieht auch einfach besser aus als Betonmauern, einzelne Büsche, oder gar nichts. Vor allem hat man auch eine große Auswahl zur Verfügung, wobei es natürlich besonders beliebte Heckensorten gibt, wie zum Beispiel Rosen, Bambus, Koniferen, Eibe, ...

immergruene-winterharte-hecke

Vorteile einer blühenden, schnellwachsenden oder immergrünen Hecke im Garten

Neben dem Sichtschutz oder der Verwendung als Begrenzung gibt es noch weitere Vorteile die eine Hecke kennzeichnen. Blühende Sorten sehen einfach ausgezeichnet aus, man kann sich dann fast an einem Blumenmeer erfreuen. Toll sehen zum Beispiel Rosen aus. Blühende Arten locken zudem viele Nützlinge an wie Bienen, Hummeln, Schmetterlinge, aber auch Vögel die gerne Schutz in Hecken suchen, und dort auch nisten. Immergrüne Arten wie beispielsweise die Eibe bieten auch im Winter Schutz, da sie ihre Blätter nicht abwerfen. Ein solcher Garten sieht dann in der kalten Jahreszeit nicht völlig Kahl und Trostlos aus. Außerdem ist der Sichtschutz dann natürlich ebenfalls noch gewährleistet, was bei Rosen zum Beispiel dann nicht mehr vorhanden ist. Schnellwachsende Sorten haben einerseits Vorteile, andererseits aber auch Nachteile. Wer schnell eine dichte Hecke haben möchte, der ist damit bestens bedient, sollte aber bedenken das man sie später öfter schneiden muß. Der Pflegeaufwand ist somit höher.

Beliebte Sorten wie Eibe, Bambus, Rosen, Koniferen etc. pflanzen und schneiden

Einige Dinge sollte man durchaus beachten, wenn man eine blühende, schnellwachsende oder immergrüne Hecke in den Garten pflanzen möchte. Wir haben für sie mal einige Tipps zusammengefaßt:

- Gekaufte Pflanzen sollte man erstmal ausgiebig wässern, damit die Wurzeln nicht vertrocknen

- bei der Platzwahl bedenken das die Hecke eine entsprechende Breite erreichen wird. Mindestens 1 Meter, besser 1,50 Meter sollte man für Pflanzen wie Eibe, Bambus, Rosen, Koniferen usw. einplanen

- Der Abstand der Pflanzen zueinander beträgt meist 50 - 80 cm

- Die Pflanztiefe sollte genauso wie im gekauften Tops sein

- Das Pflanzloch tiefer als benötigt ausheben, und mit Dünger, Blumenerde, Kompost und Mist füllen.

- Boden nach dem Pflanzen sanft festtreten, damit ein sicherer Stand gewährleistet ist

- Die Erde satt gießen und einschlämmen

- Danach den Boden lockern, eventuell wieder etwas mit Blumenerde auffüllen.

- Um Austrocknung zu vermeiden Rindenmulch auf den Boden ausbreiten

Beschneiden und zurückschneiden

Grundsätzlich sollte man die Pflanzen wie Bambus, Eibe, Rosen, Feuerdorn, Koniferen usw. in den ersten Jahren überhaupt nicht zurückschneiden, da sie ja auch kaum ihre Endgröße erreicht haben dürften. Erst nach geraumer Zeit erfüllen sie ihren Zweck als Sichtschutz und natürliche Begrenzung. Danach wird unterschieden zwischen der laubabwerfenden Hecke und immergrünen Hecke. Bei der laubabwerfenden Hecke kann man nur im zeitigen Frühling zurückschneiden, wenn die kalten Temperaturen mit Frost nicht mehr auftreten. Beim zurückschneiden darf man insgesamt bei der Hecke durchaus großzügig sein, denn dann treiben die Pflanzen umso stärker wieder aus. Als Faustregel gilt hier um knapp 1/3. Bei der immergrünen Hecke ist das schneiden der Hecke ähnlich, denn auch hier kürzt man um bis zu 1/3, am besten im Frühling.

Günstig Gartenartikel per Versand im online Shop bestellen

Information
Nützliche Produkte für die Pflege vom Garten und deren Pflanzen wie Dünger, Gartengeräte, usw. kann man schnell und günstig im Online Shop   bestellen und kaufen. Auch Bücher können mit umfangreichem Wissen und Informationen helfen eine grüne Oase zu schaffen. Fachbücher   Prachtvolle Blumensträuße zum verschenken gibts hier im. Blumenversand  
Ziel sollte sein Schädlinge im Garten erst gar nicht entstehen zu lassen
Ein Gemüsegarten sorgt für Bewegung, und das Gemüse ist sehr Gesund
Die Früchte der Esskastanie sind besonders zu Weihnachten beliebt
Der Kartoffelkäfer kann ganze Felder leerfressen
Ameisen tragen zur Vielfalt im Garten bei, sind aber eher Schädlich
Mitglied Login


Benutzername

Passwort

Passwort vergessen?
Registrieren
Angemeldet bleiben

 
  Mitglieder On: 0
  Reg. Mitglieder: 10
     
Bildergalerie

Suche
Anzeigen
;
;
 Abo´s verschenken
« 08/2019 »
 MoTuWeThFrSaSu
01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031
Termin eintragen

Lexikon
 Gartenbedarf - ...
 Gärtner & Gart...
 Gärtnerei - GÃ...
 Landschaftsbau ...
 Blumensamen Ver...
 Gartenholz mit ...
 Gartenwerkzeug ...

A LEXIKON B
C D E F G H
I J K L M N
O P Q R S T
U V W X Y Z

Eintrag vornehmen

Neueste Mitglieder
 Gärtner65
 roli
 abc_test
 Sachse
 anny
 rosenknospe
 subhadip
 master
 hcpldir
 Marco
Wer ist der Beste?
[No Description entered]
Datenschutz
Fisch Süßwasser
Letztes Update am 24 Mai 2018
Fisch Süßwasser
Achtung: Bei Links die mit * gekennzeichnet wurden, handelt es sich um Affiliate Links. Hinweis: Mit dieser Haus / Garten Homepage stellen wir nach bestem Wissen und Gewissen viele Tipps, Informationen und Hilfen bereit. Eine Haftung für diesen Ratgeber wird allerdings nicht übernommen. Alle Maßnahmen erfolgen immer auf eigene Gefahr. Die Meinung der Mitglieder spiegelt zudem nicht immer unsere Eigene wider. Wir sind immer bemüht diesen Homepage Ratgeber mit Forum / Portal, Lexikon, usw. immer auf aktuellem Stand zu halten. Fremde Hilfe wird aber gern angenommen. Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte. [ Kontakt ]