Orchideen sind faszinierende Pflanzen im heimischen Garten

Wer kennt nicht diese ungewöhnlichen Pflanzen, denn sie bilden wirklich wunderschöne Blüten aus. Kein Wunder das man sie besonders gerne an Frauen verschenkt, denn besser kann man niemanden sagen das jemand Einzigartig ist. In fast jeder Gartenabteilung werden sie deshabl angeboten, mal mit Wurzeln, mal als einfache Schnittblume. In Europa gibt es relativ viele verschiedene Arten, was die Wahl zur Qual macht. Entsprechend unterschiedlich sind auch die Ansprüche der Orchidee, was sich am Standort, der Winterfestigkeit, Feuchtigkeitsgehalt, usw. bemerkbar macht. Sowohl im Topf wie auch Garten machen die Pflanzen eine gute Figur, allerdings dienen sie nicht nur als Zierpflanze, sondern auch als Nutzpflanze. Vanille wird beispielsweise aus den Schoten einer Orchideenart gewonnen.

orchidee-pflanzen-pflege

Orchidee in Garten sowie Topf pflanzen

Normalerweise wird man beim Garten erstmal stutzig werden, denn Orchideen verbindet man in erster Linie mit den warmen Tropen. Das ist insofern auch Richtig, weil dort die meisten Arten wachsen. Dennoch gibt es allein in Europa ebenfalls 250 Arten die mehr oder weniger auch Winterhart sind, und somit auch im freien Garten angebaut werden können. Trotzdem wird man wohl eher auf Arten im Topf zurückgreifen, weil diese meist schönere, buntere und größere Blüten ausbilden. Allerdings ist hier die Pflege durch schneiden, gießen, umtopfen etc. auch Aufwendiger als bei den Freilandpflanzen. Der Standort ist je nach Art Abhängig, allerdings kann man sagen das sie eher etwas weniger Nährstoffe gewohnt sind, dafür benötigen sie meistens etwas mehr Wärme und Feuchtigkeit. Feuchtigkeit ist aber relativ, denn ertränken sollte man die Orchideen nicht.

Pflege durch schneiden, giessen, umtopfen ...

Grundsätzlich sollte man Orchideen nicht schneiden, es sei denn die Blätter sind komplett Gelb oder Braun geworden. Selbst den Stengel der ausgeblühten Blüten sollte man nicht entfernen. Unnötige Arbeit sollte man sich also nicht machen. Beim Gießen sollte man Vorsichtig sein, denn sicherlich mag es die Pflanze relativ feucht, aber stehende Nässe erzeugt höchstens Fäulnis im Wurzelbereich. Was den Pflanzen guttut ist besprüchen mit einer Sprühflasche. Wird die Orchidee mit der Zeit zu groß, oder sind alle Nährstoffe der Erde verbraucht, dann sollte man sie umtopfen.

Krankheiten und Schädlinge

Es sind immer die gleichen Probleme die bei Orchideen auftreten. Bei den Krankheiten ist es Pilz und Virenbefall, wobei man bei Pilzen noch etwas dagegen unternehmen kann, denn der kommt durch zuviel Nässe und Feuchtigkeit zustande. Diese sollte man daraufhin stark reduzieren. Bei Viren kann man hingegen nichts machen, ausser für so gute Lebensbedingungen wie möglich zu sorgen. Betroffene Pflanzen sollte man schnell in Quarantäne stellen, damit sich die Viren nicht verbreiten können. Zu den Krankheiten zählt auch Sonnenbrand, welcher durch zuviel direkte Sonneneinwirkung entsteht. Die Blätter werden dann Braun und Fleckig. Vermeiden kann man das durch einen weniger sonnigen Platz auf der Fensterbank oder im Garten. Schädlinge vergreifen sich nicht sonderlich häufig an Orchideen, sollte es dennoch vorkommen, dann kann man die Schädlinge beispielsweise mit Seifenwasser bekämpfen. Im Garten ist es wichtig viele verschiedene Pflanzenarten zu haben, da das viele Nützlinge wie Marienkäfer, Florfliegen, Laufkäfer, Vögel usw. anlockt. Blattläuse lassen sich aber auch einfach gut mechanisch per Wasserstrahl abspritzen.

Vermehrung durch Samen, Ableger und Kindel

Es gibt meistens 3 Möglichkeiten zur Vermehrung, wobei die Samenmethode nur Profis vorbehalten ist. Letztendlich dauert das einfach zu lange, und die jungen Pflanzen sind zu empfindlich. Besser ist es auf Kindel, also junge ausgebildete Tochterpflanzen zu setzen, welche die Mutterorchidee ausgebildet hat. Hat sie eine ausreichende Größe erreicht und Luftwurzeln gebildet, dann kann man sie abtrennen und seperat im Topf großziehen. Bei der Ablegermethode wartet man so lange bis ein Seitentrieb eine ausreichende Größe erreicht hat, und selektiert ihn dann ebenfalls. Kindel werden nicht von allen Arten ausgebildet, aber die Vermehrung über Ableger funktioniert eigentlich immer.

Tipp: Für die Blütenbildung ist es wichtig eine Ruhepause einzulegen, mit anderen Worten die Temperatur sollte etwas gesenkt werden, Wasser gießen sollte man reduzieren, und mit Düngen aussetzen.

Günstig Gartenartikel per Versand im online Shop bestellen

Information
Nützliche Produkte für die Pflege vom Garten und deren Pflanzen wie Dünger, Gartengeräte, usw. kann man schnell und günstig im Online Shop   bestellen und kaufen. Auch Bücher können mit umfangreichem Wissen und Informationen helfen eine grüne Oase zu schaffen. Fachbücher   Prachtvolle Blumensträuße zum verschenken gibts hier im. Blumenversand  
Die Früchte der Esskastanie sind besonders zu Weihnachten beliebt
Der Kartoffelkäfer kann ganze Felder leerfressen
Ameisen tragen zur Vielfalt im Garten bei, sind aber eher Schädlich
Ein Gemüsegarten sorgt für Bewegung, und das Gemüse ist sehr Gesund
Ziel sollte sein Schädlinge im Garten erst gar nicht entstehen zu lassen
Mitglied Login


Benutzername

Passwort

Passwort vergessen?
Registrieren
Angemeldet bleiben

 
  Mitglieder On: 0
  Reg. Mitglieder: 10
     
Bildergalerie

Suche
Anzeigen
;
;
 Abo´s verschenken
« 08/2019 »
 MoTuWeThFrSaSu
01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031
Termin eintragen

Lexikon
 Gartenbedarf - ...
 Gärtner & Gart...
 Gärtnerei - GÃ...
 Landschaftsbau ...
 Blumensamen Ver...
 Gartenholz mit ...
 Gartenwerkzeug ...

A LEXIKON B
C D E F G H
I J K L M N
O P Q R S T
U V W X Y Z

Eintrag vornehmen

Neueste Mitglieder
 Gärtner65
 roli
 abc_test
 Sachse
 anny
 rosenknospe
 subhadip
 master
 hcpldir
 Marco
Wer ist der Beste?
[No Description entered]
Datenschutz
Fisch Süßwasser
Letztes Update am 24 Mai 2018
Fisch Süßwasser
Achtung: Bei Links die mit * gekennzeichnet wurden, handelt es sich um Affiliate Links. Hinweis: Mit dieser Haus / Garten Homepage stellen wir nach bestem Wissen und Gewissen viele Tipps, Informationen und Hilfen bereit. Eine Haftung für diesen Ratgeber wird allerdings nicht übernommen. Alle Maßnahmen erfolgen immer auf eigene Gefahr. Die Meinung der Mitglieder spiegelt zudem nicht immer unsere Eigene wider. Wir sind immer bemüht diesen Homepage Ratgeber mit Forum / Portal, Lexikon, usw. immer auf aktuellem Stand zu halten. Fremde Hilfe wird aber gern angenommen. Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte. [ Kontakt ]